Info-Update #2

Wichtig: Es deutet alles darauf hin, dass der Marsch der Burschenschafter nach der Podiumsdiskussion im Palais Pállfy stattfinden wird. Wir rufen deshalb alle Antifaschist_innen dazu auf, sich nicht bloß auf den Zeitraum zwischen 17 und 19 Uhr zu konzentrieren!

Wir haben deshalb die Aktionskarte aktualisiert und die voraussichtliche Marschroute der Burschenschafter – vom Palais Pállfy zum Palais Niederösterreich – eingezeichnet. Medienberichten zufolge endet ihre Kundgebung vor letzterem um 23 Uhr.

Wie man am 17. Mai sehen konnte, lassen sich Naziaufmärsche nicht durch angemeldete Kundgebungen oder Demonstrationen verhindern. Deshalb rufen wir als NOWKR-Bündnis dazu auf, am Abend Eigeninitiative zu zeigen. Wählt eure Mittel selbst, passt aufeinander auf und lasst euch nicht einschüchtern.

Aktionskarte #2
KEIN MAL UND NIE WIEDER!
NAZIAUFMÄRSCHE VERHINDERN

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

4. Juni: Roy de Roy Konzert auf der Unirampe

Wir freuen uns verkünden zu können, dass die antifaschistische Band Roy de Roy unsere Kundgebung am 4. Juni um 11:00 auf der Unirampe (!) mit einem spontanen Liveauftritt unterstützen wird.

Unseren Bass, den könnt ihr haben!

Gegen Heimat, Volk und Vaterland!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Info-Update #1

Im Vorfeld zum „Fest der Freiheit“ hat sich bereits einiges getan. Ein kurzer Überblick über Aktionen und Geschehnisse rund um den 4.6.

  • 11:00 Unirampe: Burschi-Bummel verhindern!

Punkt 12 Uhr treffen sich dort jeden Mittwoch die deutschnationalen Burschenschafter des WKR, um Präsenz zu zeigen, ihre reaktionäre Weltanschauung zur Schau zu stellen und so Nachwuchs anzuwerben. Alle Versuche von antifaschistischen Initiativen und der ÖH Uni Wien, diesem wöchentlichen „Bummel“ der Korporierten ein Ende zu setzten, scheiterten an der Untätigkeit des Rektorats. Mit unserer Mobilisierung wollen wir den wöchentlichen Couleur-Bummel verhindern und Druck aufbauen, um den völkischen Umtrieben an der Universität ein für alle mal ein Ende zu setzen. Wir fordern als Antifaschist_innen einen klaren Bruch mit der NS-Vergangenheit der Uni und der NS-Kontinuität nach 1945.

  • Ab 17:00 Innenstadt: „Fest der Freiheit“ verhindern!

Um 19 Uhr findet im Palais Palffy (Josefsplatz) eine Podiumsdiskussion der Burschenschafter statt. Davor treffen sie sich am Michaelerplatz, um einen Umzug abzuhalten. Dies gilt es zu verhindern. Dabei setzen wir auf die Eigeninitiative von Aktivist_innen (siehe Aktionskarte) und des weiteren findet um 17 Uhr eine antifaschistische Demonstration der Offensive gegen Rechts mit Treffpunkt an der Rampe der Universität Wien statt.
Für den ganzen Tag wird es eine Rechtshilfe geben. Die Nummer, sowie weitere Updates folgen in den nächsten Tagen.

map

 

  • Erfolge der antifaschistischen Interventionen im Vorfeld des „Fests der Freiheit“:

Das nach dem Akademikerball großkotzig angekündigte „Fest der Freiheit“ ist auf einen kurzen Spaziergang, beginnend am Michaelerplatz, zusammengeschrumpft. An der Abendveranstaltung, die im Anschluss des Umzugs stattfinden soll, nehmen aufgrund der Veröffentlichungen des NOWKR-Bündnises weder Peter Pilz, noch der ehemalige und aktuelle Chefredakteur der Presse, Andreas Unterberger und Rainer Nowak, teil. Auch der völkisch-nationalistische Großdeutschland-Träumer Gerhard Schlüsselberger soll aufgrund dieser Enthüllungen nicht mehr öffentlich für das „Fest der Freiheit“ in Erscheinung treten. Alles in Allem werten wir das als Erfolg unseres antifaschistischen Engagements.

KEIN MAL UND NIE WIEDER!
DAS FEST DER FREIHEIT VERHINDERN!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

NOWKR Demo: 11 Uhr Schottentor/Universität

▼ NOWKR-DEMO gegen das „Fest der Freiheit“ ▼
04. Juni, 11 Uhr Universität

KEIN MAL UND NIE WIEDER!

/////////////////////////

▼ Klar ist: wir wollen den Burschenschaftern am 04. Juni das Fest vermiesen! ▼

Wir lassen uns durch die massive Repression vom 24. Jänner und 17. Mai nicht unterkriegen! Antifaschismus ist und bleibt notwendig!

Nicht zuletzt aufgrund der Kriminalisierung, die unser Bündnis seit dem 24. Jänner erfahren musste, rufen wir an dieser Stelle alle antifaschistischen Gruppen und Bündnisse dazu auf, zur NOWKR-Demo am 4.Juni zu mobilisieren! Zeigt euch solidarisch!

▼ Aufruftext zu den Aktionen gegen das „Fest der Freiheit“: http://freiheit.blogsport.at/aufruf/

/////////////////////////

Da sich in der Vergangenheit gezeigt hat, dass sich Ort und Zeit solcher Veranstaltungen schnell ändern, haltet Augen und Ohren offen – wir versorgen euch hier sowie auf freiheit.blogsport.at mit aktuellen Infos!

Mehr Infos & alle News regelmäßig unter:
http://freiheit.blogsport.at/
https://fb.com/nowkr.at

ALERTA ANTIFASCISTA!

#nowkr

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Pilz sagt Teilnahme an Burschi-Veranstaltung ab

In einem Blogeintrag nimmt Peter Pilz zu unserer heutigen Presseaussendung Stellung. Er bestätigt, dass er für das Podium angefragt wurde, aber seitdem von den Burschenschaftern diesbezüglich nichts mehr gehört hat. Weiters sagt er, dass er gerne mit FPÖ-Politiker_innen diskutiert, bei Burschis jedoch eine Grenze ziehe.

Was auffällt, sind die im FPÖ-Jargon geschriebenen Seitenhiebe auf „den Antifaschismus“ und unsere Pressesprecherin. Gerade jener Pilz, der nach dem WKR-Ball „Gewaltbereite präventiv“ verurteilen will, der produktive von „parasitärer“ Wirtschaft trennt, unterstellt jenen Aktivist_innen, die seit Jahren auf rechte Bedrohungen hinweisen und diese bekämpfen, sie würden damit „den Rechten“ nutzen:
„Falls das alles aber nur dazu dient, wieder unter dem Deckmantel des Antifaschismus einen Krawall vorzubereiten, sich nachher als Opfer zu präsentieren und einfach nicht zu begreifen, dass das alles nur der FPÖ und ihren Burschen nützt, dann stehe ich für diesen gefährlichen Unfug auch nicht in Form einer Falschmeldung zur Verfügung.“

Genossin Litwaks erste Reaktion dazu trifft es auf den Punkt: „Lieber Peter, vielleicht wärst du auf der Veranstaltung doch ganz gut aufgehoben gewesen. Den Hass auf Bänker und Amerika sowie auf Antifas hast du mit den Burschenschaftern ja gemeinsam!“

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Tag X wird zum 4. Juni: Aufmarsch von Burschenschaften, FPÖ und Nazis verhindern!

Wo und wann der ebenfalls am 4. Juni geplante Aufmarsch der Korporierten stattfinden wird, ist noch unklar. Eine Abendveranstaltung der burschenschaftlichen „Forschungsgesellschaft Revolutionsjahr 1848“ ist aber mal Protestgrund genug:

Auf der Podiumsdiskussion zum Thema ,Die Grenzen der Freiheit – Metternich 2.0‚ diskutieren unter Anderen der Grüne Peter Pilz (!) mit einschlägigen Rechtsextremen wie dem Olympen Harald Stefan.

Harald Stefan ist einschlägig bekannt – um nur einen seiner grausligen Aussagen an dieser Stelle zu zitieren.: „Ich mache einen Sekt auf, wenn der israelische Botschafter nicht mehr in Wien ist.“ (Der Spiegel (41/08, S. 143)).

Wir sagen: Mit Rechtsextremen reden wir nicht – talking is over!

Kein Mal und nie wieder! Das ‚Fest der Freiheit‘ unmöglich machen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

[16.04.2014] Vortrag: Aus 38ern mach 48er

Zur Burschenschaftlichen Selbstdarstellung als „Demokraten der ersten Stunde“

burschis fackeln

Die Veranstaltung widmet sich geschichtspolitischen Interventionen völkischer Studentenverbindungen in Österreich. Schwerpunktmäßig werden die Versuche behandelt, unter Rückgriff auf lichtere Momente burschenschaftlicher Geschichte (namentlich die bürgerliche „Revolution“ von 1848) die eigene Involvierung in den Nationalsozialismus und in rechtsextreme Umtriebe bis heute in den Hintergrund zu drängen und sich als Vorkämpfer von Demokratie und bürgerlichen Freiheitsrechten zu inszenieren. In Gegenüberstellung der realen Rolle von Burschenschaftern 1848 und 1938 mit der heutigen Darstellung derselben werden die einschlägigen Manipulationsstrategien kenntlich gemacht.

Vortrag und Diskussion.

Ort: Wipplingerstr. 23 / 1010 Wien /

16.04.2014. / 20:00 Uhr

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Presseaussendung und Kurzaufruf

Heute morgen ging unsere Presseaussendung unter dem Titel „Etikettenschwindel bei burschenschaftlichem „Fest der Freiheit““ heraus.

Außerdem gibt es hier jetzt auch den kompakten Kurzaufruf.

Wir werden diesen Blog regelmäßig mit Neuigkeiten zum „Fest“, Medienspiegel und ähnlichem updaten – schaut also vorbei!

Hier außerdem der Link zum Facebook-Titelbild zum download. Share it!

Gegen jede Aussöhnung mit Nazis! Kein Mal und nie wieder!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Kein Mal und nie wieder!

Wie kurz nach dem WKR-Ball bekannt wurde, veranstalten deutschnationale Burschenschafter im Mai in der Wiener Innenstadt ein „Fest der Freiheit“. Wir rufen dazu auf, das Fest zu stören und werden auf dieser Seite regelmäßig aktuelle Informationen zu den Plänen der Burschenschafter sowie unseren Gegenaktivitäten informieren.

Da das genaue Datum noch nicht feststeht, mobilisieren wir derzeit zum Tag X, der irgendwann – vermutlich Anfang – Mai Zeitpunkt des deutschnationalen Umzugs und unserer Demonstrationen sein wird.

Den Aufruftext findet ihr hier.

Weitere Infos gibt es auch auf Facebook.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Kein Mal und nie wieder!